ABSA Cape Epic 2016 – Stage 1 – #EpicEnergadeMoments

ABSA Cape Epic 2016 – Stage 1 – #EpicEnergadeMoments

freesporttv
freesporttv
mtb Video
Published 15 March 2016

199 views

► Facebook: goo.gl/plspsr

When Robyn de Groot and Jennie Stenerhag of Team Ascendis Health crossed the finish line first in a time of 5:22.18,4 on Stage 1 of the Absa Cape Epic, the most surprised people at Saronsberg Wine Estate were the two of them.
“We saw the helicopter, then we saw Ariane [Kleinhans] and thought maybe we can go for a stage win,” said De Groot of their passing manoeuvre on the Spur-Specialised pair of Ariane Kleinhans and Annika Langvad.
Up until that dramatic moment, in the final 2km of Monday’s 108km stage, the South African-Swedish pair of De Groot and Stenerhag feared for their Sasol Women’s category leader’s jersey.
“We thought we had lost it,” said De Groot. “We didn’t expect to catch up to them after we all split.”
-------------------------------
Als Robyn de Groot und Jennie Stenerhag vom Team Ascendis Health als erste die Ziellinie überschritten und damit die erste Etappe des ABSA Cape Epic 2016 für sich entschieden haben, waren sie selbst am meisten überrascht.
"Wir haben den Helikopter gesehen, dann sahen wir Arianne [Kleinhans] und dachten wir haben die Chance auf den Etappensieg", so De Groot über ihr entscheidendes Überholmanöver. Bis kurz vor diesem dramatischen Moment, auf den letzten 2 der insgesamt 108km langen Strecke, musste das Südafrikanisch-Schwedische Team noch um ihr gelbes Trikot zittern.

"Wir dachten schon, dass wir es wieder los sind", so De Groot. "Wir dachten nicht, dass wir es noch einmal schaffen aufzuschließen".

RELATED_VIDEOS